Home > Rotwein Spanien > Pardevalles Gamonal

Pardevalles Gamonal

Pardevalles Gamonal Der gelungene Pardevalles Gamonal von 2005 wurde schon vom Berliner Tagesspiegel gefeiert und der 2006er steht seinem Vorgänger in nichts nach. Der Pardevalles Gamonal 2006 erhielt sehr gute 90 von 100 Robert Parker Punken

  • Bodegas Pardevalles
  • D.O. V.C.P.R.D. Tierras de Leon
  • Der trockene Rotwein paßt gut zu Lammbraten.
  • 9 Monate Barrique in franz. und amerik. Eiche
  • Die Rebsorte ist eine Rarität: 100% aus der seltenen Rebsorte Prieto Picudo vinifiziert.

Eine Flasche kostet 12,90 EUR.

  1. 13. Mai 2008, 15:04 | #1

    Der Pardevalles Gamonal ist rund und weich und ganz angenehm im Geruch und überhaupt mag man ihn sofort. Fast schon mild und dennoch gut zu empfehlen zu kleinen Feiern und festlichem Essen. Mir ist er nur etwas zu teuer, aber die seltene, wieder entdeckte Rebsorte (Prieto Picudo) hat so ihren Preis und Liebhaber.

  2. 17. Mai 2008, 07:54 | #2

    Ein frischer, eleganter Rotwein den man einfach mit Freunden genießen kann, der aber durch seine Ausgwogenheit auch sehr gut zum Essen passt. Der Pardevalles Gamonal passt vielleicht nicht zu einem Gala Dinner, aber zu einem schönen Familienessen hat er die nötige Komplexität ohne dabei streng und ausgefallen zu wirken. Ich denke es ist ein Rotwein der vielen schmeckt.

  3. Chistina
    8. Juni 2008, 21:06 | #3

    Er hat einen angenehm weichen Geschmack , ein mildes Aroma und ist sehr süffig. Leider genieße ich aber eher ein wenig trockenere Weine . Man könnte mehr von ihm , ohne einen großartigen Anlass trinken, aber dafür ist er leider zu teuer und hat etwas zu viel Prozente. Dafür , dass er eigentlich ganz gut schmeckt fällt meine Beurteilung leider nicht so gut aus, aber was solls , zum Glück sind die Geschmäcker sehr unterschiedlich.

  4. 18. Juli 2008, 19:02 | #4

    Mit guten Freunden oder zu einem besonderen Anlass ein wunderbares Tröpfchen. Man sollte hier nicht geizen und mehrere Flaschen bunkern, der macht Lust auf mehr. Ungewöhnliche Nuancen die begeistern und eine gewisse Süffigkeit, da stellt man das Glas nicht weit weg. Ich gebe 4*

  1. Bisher keine Trackbacks
Du musst Dich anmelden um einen Kommentar zu schreiben