Archiv

Artikel Tagged ‘Deutschland’

Villa Bürklin 2007

25. August 2008 2 Kommentare

Den Villa Bürklin vom Weingut Dr. Bürklin-Wolf habe ich in einem guten deutschen Hotel serviert bekommen. Er hat mich gleich begeistert. Villa Buerklin Man kann direkt beim Winzer bestellen.

Das Weingut Dr. Bürklin-Wolf umfast mit 110 ha Rebbestand und ist somit das größte im Privatbesitz befindliche Weingut Deutschlands. Es wurde im 16. Jahrhundert gegründet und befindet sich in der Mittelhardt, dem Herzen der Pfalz. Die Weinberge liegen in Wachenheim, Forst, Deidesheim und Ruppertsberg. Villa Bürklin Rotwein ist eine Cuvée-Komposition, aus den typischen deutschen Rebsorten Spätburgunder und Dornfelder, mit einem Anteil von im Barrique gereiftem Sangiovese. Der international wirkende Rotwein enstand durch einen sorgfältigen und zeitgemäßen Ausbau, Maischegärung, Lagerung 50% im Holzfass und 50% im Barrique.

Mit nur 13% Alkohol und für nur 7,- EUR bekommt man einen fruchtigen, aber trotzdem kräftigen und unkomplizierten, international wirkenden Wein für alle Tage.

www.buerklin-wolf.de

Meiser Frühburgunder

20. Juli 2008 4 Kommentare

Die Beeren des Frühburgunders sind kleiner als die des Spätburgunders. Viele Geschmacksstoffe sitzen in der Schale der Weinbeeren. Da bei kleineren Beeren das Verhältnis von Schale zum Rest der Beere größer und der Ertrag außerdem dadurch niedriger ist, bringt der Frühburgunder nicht selten samtigere und gehaltvollere Weine als sein Bruder hervor.

  • Meiser Frühburgunder
  • Jahrgang 2006
  • Spätlese Trocken
  • Weinheimer Kirchenstück
  • Weingut: Meiser
  • Rheinhessen
  • Trinktemperatur 16–18 Grad Celsius
  • Er passt zu dunklen Fleischgerichten.
  • Preis: 7,95 EUR

Gekauft in einem lokalen Weinfachgeschäft Belmondo. Wir haben leider keinen Onlineshop gefunden, der den Meiser Frühburgunder führt.

Freyburg-Unstrut Portugieser

8. April 2008 Keine Kommentare

Guter deutscher Portugieser

Auf der Suche nach deutschem Rotwein, bin ich auf den Wein aus der Salle Unstrut Region gestoßen. Eigentlich viel mir der Wein nur auf, weil meine Großeltern dort gebürtig sind.

Eine übliche Flasche kostet um die 7,- EUR. Der rote Portugieser ist leicht und bekömmlich, aber trotzdem geschmacklich nicht zu schwach. Die Hauptmerkmale sind die rubinrote Farbe und ein Bukett von Erdbeeren mit einem leichten Pfefferton. Obwohl es ein eher trockener Wein ist, kam er gerade bei den Damen im Freundeskreis sehr gut an. Ich würde den Wein für gesellige Abende empfehlen, etwas gekühlt empfiehlt er sich auch als idealer Begleiter für laue Sommerabende.

Da habe ich nicht schlecht gestaunt: Die Saale-Unstrut-Region fand ihre erste namentlich Erwähnung als Weinregion schon im Jahre 1153 in den Urkunden des Klosters Köppelsberg bei Bad Kösen. 1934 wurde die Winzervereinigung Freyburg-Unstrut eG gegründet, der heute mehr als 550 Winzer angehören. Die Rebfläche beträgt insgesamt 600 Hektar, die Weinberge sieht man sogar aus dem Weltall.

Hier ist der Wein erhältlich: www.winzervereinigung-freyburg.de

Ein kleiner Tipp noch: den Wein gibt es auch ab und zu etwas günstiger bei REWE.